Steuernews Dezember 2021

Steuerfreie Weihnachtsgutscheine

Analog zum Vorjahr besteht auch im Jahr 2021 die Möglichkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steuerfreie Gutscheine bis zu einer Höhe von EUR 365 steuerfrei zuzuwenden, wenn der Arbeitgeber den Freibetrag für die Teilnahme an Betriebsveranstaltungen nicht oder nicht zur Gänze ausschöpft. Die Gutscheine müssen im Zeitraum vom 01.11.2021 bis 31.01.2022 an die Arbeitnehmer*innen ausgegeben werden.

Unabhängig von der Abhaltung einer Betriebsveranstaltung sind zusätzlich Sachzuwendungen bis maximal 186 Euro pro Dienstnehmer*in und Jahr steuerfrei.

Corona-Prämie für 2021

Der Nationalrat hat die Steuerfreiheit von Corona-Prämien verlängert und auch für das Jahr 2021 ermöglicht.

Es ist auch für das Jahr 2021 möglich, bis zu einem Betrag von EUR 3.000,00 eine steuerfreie Corona-Prämie auszuzahlen.

Voraussetzung ist, dass es sich um eine zusätzliche Prämie handelt, welche ausschließlich zum Zweck der Belohnung im Zusammenhang mit COVID-19 steht, und dass die Zahlungen bis spätestens Februar 2022 geleistet werden.

Corona-Bonus für Gesundheits- und Pflegepersonal

Der Corona-Bonus für das Gesundheits- und Pflegepersonal wurde im Nationalrat beschlossen.

Der Kostenersatz wird nunmehr bis zu EUR 2.500 pro Bezieher*in einer außerordentlichen Zuwendung begrenzt. Bis zu diesem Betrag ist die außerordentliche Zuwendung auch von allen bundesgesetzlichen Abgaben befreit und gilt auch nicht als Entgelt im Sinne des § 49 ASVG.

Die Regelung tritt rückwirkend mit 1. Juni 2021 in Kraft.

Erleichterungen bei der Abgabenentrichtung

Im Zeitraum 22. November 2021 bis 31. Jänner 2022 fallen keine Stundungszinsen an.

Für den Zeitraum 22. November 2021 bis 31. Dezember 2021 ist es möglich, sich Gutschriften trotz Bestehens fälliger Abgabenschuldigkeiten auf dem Abgabenkonto zurückzahlen zu lassen. Diese Anträge können seit 2. Dezember 2021 ausschließlich über FinanzOnline gestellt werden.

Fristerstreckung Firmenbucheinreichungen

Die Frist für die Einreichung von Jahresabschlüssen beim Firmenbuch wurde erneut erstreckt: für Jahresabschlüsse bis inklusive zum Stichtag 30.09.2021 beträgt die Frist für die Firmenbucheinreichung abweichend von der allgemein gültigen Frist 12 Monate.

Masterarbeit: Was bleibt, wenn wir gehen. Vermögen in Charisma. Von Petra Lapinski

Petra Lapinski, die Wirtschaftsleiterin der Ordensprovinz Österreich der Gesellschaft des Göttlichen Wortes und des Missionshauses St. Gabriel, hat ihre berufliche Erfahrung und ihr Engagement in ihr Studium eingebracht und ihre Masterarbeit zum Thema „Was bleibt, wenn wir gehen: Vermögen in Charisma – Beendigung von Ordensgemeinschaften aus Sicht des kirchlichen und staatlichen Rechts in Österreich und Deutschland“ verfasst. Die Arbeit bietet eine hilfreiche Zusammenfassung der relevanten Themen im Zusammenhang mit der Auflösung von Ordensinstituten und der Frage des Ordenscharismas und des Schicksals von Ordens-vermögen. Sie steht auf der Website der Ordensgemeinschaften Österreich unter folgendem Link:

www.ordensgemeinschaften.at/publikationen/handreichungen  

zum Donwload zur Verfügung.

 

Kontakt
Mag. Eduard Jahns
E: e.jahns@unitas-solidaris.at
T: +43 1 513 4602-24

Disclaimer
Die Informationen in diesem Dokument sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt worden. Sie sind allgemeiner Natur und können eine Beratung im Einzelfall nicht ersetzen.
Die Unitas-Solidaris Wirtschaftstreuhandgesellschaft mbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Eine wie immer geartete Haftung oder Gewährleistung ist ausgeschlossen.

Veröffentlicht am